Pflegebedürftige, die allein durch ihre private Pflegeperson (Ehepartner, Kinder, Enkel, Freunde) versorgt werden, müssen regelmäßig einen Beratungsbesuch durch eine zugelassene ambulante Pflegeeinrichtung wahrnehmen. Die Verpflichtung ergibt sich aus dem SGB XI und gilt für alle Pflegebedürftigen, die Pflegegeld erhalten. Ziel dieses Beratungsbesuches ist es, die Pflegesituation einzuschätzen und den Betroffenen zur pflegerischen, medizinischen und sozialen Versorgung zu beraten. Wir gehen dabei individuell auf Ihre Pflegesituation ein, berücksichtigen die Wünsche des Pflegebedürftigen und geben Hilfestellung und praktische pflegefachliche Unterstützung für die Pflegepersonen. Wir geben Hinweise und Ratschläge, wir erklären Ihnen weitere Leistungs- und Versorgungsmöglichkeiten, um Ihnen die Pflege und Betreuung Ihres Angehörigen zu erleichtern.

Die Kosten für diese Besuche werden zu 100% durch die Pflegekasse getragen.

Sie haben Fragen zu diesem oder anderen Themen rund um die Pflege und Wohnen im Alter, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

zum Kontakt